Wandkalender

Individuelle, personalisierte Wandkalender drucken

Ob Sie Kalender in Klein(st)-Auflage drucken wollen oder eine Serie mit unterschiedlichen Motiven, Namen oder Firmenlogos für Ihre Verkaufsförderung auflegen wollen, wir machen das für Sie.

4-Farbdruck mit prägnanten Farben, hochauflösend, wasserfest und längere Zeit lichtbeständig. Mit einer Druckbreite bis 160 cm und einer Länge bis zu mehreren Metern können Sie mit dem Kalender das halbe Zimmer füllen. Es  müssen keine DIN A oder DIN B Formate sein, jedes Format ist durch individuellen Zuschnitt möglich. Üblicherweise drucken wir auf ein seidenmattes Papier von 200g, das Sie mit allen herkömmlichen Schreibgeräten beschriften können z.B. Kugelschreiber, Filzstift, Textmarker etc. Da wir diese Kalender in Kleinauflage digital drucken, sind auch Schnellschüsse möglich, üblich sind Lieferzeiten von 2-3 Tagen.

Grundgestaltung ist kostenfrei

Die Basisaufteilung d.h. den Grundraster für den Kalender mit Tag / Woche / Monat können wir Ihnen zur Verfügung stellen – ohne Kosten für Sie.

Alles Weitere können Sie dann in Eigenregie vornehmen. Oder Sie lassen sich durch unsere Grafiker unterstützen, den Kalender in die gewünschte Form zu bringen. Die Kosten sind moderat.

Am besten ist es, wenn Sie uns eine fertige PDF-Datei zum Druck geben, aber auch JPEG, TIFF, EPS etc. sind i.a.R. geeignet. Bitte vergessen Sie nicht, 3 mm für den Randbeschnitt ringsum vorzusehen und als C-M-Y-K abzuspeichern. Je nach Betrachtungsabstand ist eine Auflösung von mind. 200dpi erforderlich, um Unschärfen und Treppeneffekte („Pixel“) zu verhindern.

Wandkalender in größerer Auflage drucken lassen

Ab einer Auflage von mehr als 50 Stück von einem Motiv lohnt sich der Offsetdruck als preiswertere Alternative. Wenn Sie sich auf die gängigen Formate beschränken, haben Sie den vollständigen Kostenvorteil.

Sonderformate können durch Zuschnitt realisiert werden.

Bei dem Material ist hier Papier mit 170g (oder weniger) Stärke angesagt, die Lieferzeit beträgt üblicherweise 5-10 Tage.

Hinweis für Ihre Druckdaten

Problemlos verarbeiten lassen sich PDF-Dateien, die in C-M-Y-K angelegt sind (nicht RGB). Die Auflösung sollte mindestens 200dpi betragen, die Schriften müssten eingebettet sein. Bei randabfallendem Druck bitte ringsum 2-3 mm Beschnittzugabe nicht vergessen. Vorsicht bei offenen Dateien wie z.B. WORD: Hier kann sich schnell und unbeabsichtigt der Umbruch oder die Schrifttype ändern, deshalb bitte als PDF abspeichern.