Bücher

Bücher drucken lassen in Kleinauflage

Mit dem hochwertigen Digitaldruck wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen, Bücher auch in kleinen Auflagen in sehr guter Qualität drucken zu lassen. Vorabdrucke, Bücher in verschiedenen Versionen oder häufige Änderungen im Text haben dazu geführt, dass in zunehmendem Maße bei Büchern kleinere Stückzahlen verlangt werden. Die Verarbeitung lässt kaum Wünsche offen: es gibt Soft- und Hardcoverbindungen in Standardausführung oder ganz individuell.

Veredelungen des Umschlags wie Heißfolienprägung in silber oder gold, Schutzlaminierung oder –cellophanierung, Stanzungen oder reliefartige Prägungen sind möglich.

Selbst der sog. Goldschnitt d.h. die Einfärbung der Blattseiten an der Außenkante mit Metallic-Effekt kann gemacht werden.

Beim Umschlag liegt das Limit bei 300g starkem Material, bei den Blättern innen sollte das Papiergewicht 135g nicht übersteigen (Softcover), damit die Bindung haltbar ist. Selbstverständlich können wir auch Papiersorten verarbeiten, die besonders lese- und handhabungsfreundlich sind: ungebleichtes Naturpapier mit höherem Volumen bzw. Werkdruckpapier.

Der Druck erfolgt in s/w oder vierfarbig

Die Druckdaten legen Sie bitte so an, dass jede Seite ringsum 2-3 mm Zugabe für den Beschnitt hat. Bevorzugtes Dateiformat ist PDF, aber auch ID, EPS, AI lassen sich meist gut verarbeiten. Offene Dateien wie WORD sind kritisch, da es hier zu unerwünschten Abweichungen kommen kann (Druckbild, Satzspiegel,…). Fotos sollten mind. mit 200 dpi aufwarten können, die Schriften bitte einbetten, abspeichern als C-M-Y-K und nicht als RGB.

Klassischer Auflagendruck

Ab Auflagen von ca. 300 Stück – dies ist v.a. abhängig von der Anzahl der Seiten und ob s/w oder farbig gedruckt wird – empfiehlt sich der Druck im Offsetverfahren. Meist ist der Vierfarbdruck ausreichend, aber auch der Einsatz einer 5.Farbe ist möglich. Entweder wird der zusätzliche Einsatz einer Sonderfarbe außerhalb üblicher Farbreihen gewünscht z.B. eine Metallic- oder Neonfarbe oder ein bestimmter Farbton soll exakt getroffen werden wie z.B. die Firmen- bzw. Logofarbe. Vorbei sind die Zeiten, in denen nur bestimmte Größen für Bücher gedruckt wurden, mittlerweile kann der Kunde bei größeren Auflagen beinahe jedes gewünschte Format bekommen. Die Taschenbuch- oder Softcoverbindung ist hier Standard, aber auch Bindungen als Hardcover kommen in Frage.